Duale Berufs­aus­­bil­dung mit Abitur

Berufli­ches Gym­na­sium

Fach­schule Maschi­nen­technik

Aktuelles

Schulöffnung / Schulschließung

Achtung: Betretungsverbot seit 17. März 2021 / Entsprechend der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung vom 29. März 2021 dürfen nur Personen mit einem bestätigten negativen COVID-19-Test (PCR-, Schnell- oder Selbsttest bzw. ärztliche Bescheinigung), der nicht älter als drei Tage ist, das Schulgebäude betreten. Schülerinnen und Schüler führen den Selbsttest zweimal wöchentlich vor Ort durch.

Ab 12. April 2021 besteht im Schulgebäude eine generelle Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes.

Aktuell

Die Klassen/Jahrgangsstufen 12 und 13 des Beruflichen Gymnasiums haben am 20. Januar 2021 mit Präsenzveranstaltungen begonnen.

Seit dem 8. Februar 2021 sind die Abschlussklassen der dualen Ausbildung schrittweise in Abhängigkeit von der Blockplanung nach einem Sonderplan unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen wieder im Präsenzunterricht. Dies betrifft ebenso die Fachschule Technik. Entsprechende Informationen werden durch die Fachleitungen übermittelt.

Seit dem 15. März 2021 haben in Abhängigkeit von der Raumkapazität und der Teststrategie weitere Klassen den Präsenzunterricht aufgenommen. Den genauen Wechsel von Präsenz- und Fernunterricht erhalten Sie über die Fachleitungen.

Bitte informieren Sie sich  an dieser Stelle weiter über Neuigkeiten zur Schulöffnung.

Schulteil Geithainer Straße:
Der Unterricht in der Geithainer Straße findet nach Sonderplänen wie folgt statt:

  • vom    12.04.  bis  16.04.2021    FZT20-1, PT19-1, NT19-1, PT18-1, ZRM18-2,
  • vom    19.04.  bis  23.04.2021    PT18-1, PT18-4+KT, NT18-1, ZRM18-2,
  • vom    26.04.  bis  29.04.2021   FZT20-4, PT19-5, HT19+MT, PT18-4+KT, NT18-1.

Im gesamten Zeitraum findet ebenfalls Unterricht in den Klassen BVJ20 und BSPE20 statt.

Der Unterricht beginnt an den weiteren Unterrichtstagen um 07:30 Uhr und endet 14:55 Uhr.
Den Stundenplan (Sonderplan) für die jeweilige Woche erhalten Sie am ersten Schultag.

Für Klassen, die in den oben genannten Blockwochen nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können, werden Aufgaben über Lernsax zur Verfügung gestellt:

  • vom    12.04.  bis  16.04.2021  FZT20-4, PT19-5, HT19+MT, PT18-4+KT, NT18-1,
  • vom    19.04.  bis  23.04.2021  FZT20-1, FZT20-4, PT19-1, NT19-1, PT19-5, HT19+MT,
  • vom   26.04.  bis  29.04.2021   FZT20-1, PT19-1, NT19-1, PT18-1, ZRM18-2.

Schulteil Pansastraße:
Auf der Homepage sind unter dem Menüpunkt „Zeiten und Termine“ an den veränderten Schuljahresablauf angepasste Blockpläne eingestellt.

Ab dem 12.04.2021 beginnt der Präsenzunterricht für alle Klassen im Block 1 (3 Blockwochen).

Die Klassen IM 18-1 und ZM 19 werden nach dem Wechselmodell beschult, die Klassenlehrer informieren über die Zuordnung. 

Der Unterricht beginnt jeweils mit einer Klassenlehrerstunde, der neue Stundenplan wird  bekannt gegeben und alle notwendigen Belehrungen und Tests werden durchgeführt. Die für die genannten Klassen festgelegten Unterrichtsräume sind der Homepage im Menü „Vertretungspläne“ zu entnehmen.                                                                                                                                                           

Die Klassen DuBAS 20, DuBAS 19, DuBAS 17 und  BGJ 20 haben weiter Präsenzunterricht im Schulteil Pansastraße.

Ferienregelung

Die Osterferien werden um eine Woche verlängert und beginnen am 27. März 2021.

Wichtig

Ab dem Betreten des Schulgeländes ist ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz (OP-Maske oder FFP-2 ohne Ventil) zu tragen. Ohne Mund-Nasen-Schutz (MNS) besteht ein Betretungsverbot.

Nach dem Betreten des Schulhauses besteht die Pflicht zum Händewaschen bzw. -desinfizieren, bevor der Klassenraum aufgesucht wird.

Im Klassenraum wird das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung oder eines Mund-Nasenschutzes ab 12. April 2021 verbindlich vorgeschrieben.

Bitte beachten Sie die weiterhin geltenden Regelungen zur Teilnahme am Unterricht. Schülerinnen und Schüler mit dem Verdacht auf eine Infektion dürfen die Schule nicht betreten. Als Verdachtsfälle sind insbesondere Personen mit Atemwegssymptomatik zu betrachten und Personen, die in den letzten 14 Tagen engeren Kontakt zu einem bestätigten Fall hatten bzw. haben. Ebenso ist Rückkehrern aus Riskikogebieten der Zutritt nur nach Ablauf der Quarantäne bzw. dem vorliegenden Ergebnis der entsprechenden Tests  erlaubt. Bitte melden Sie sich in diesen Fällen telefonisch oder per E-Mail bei uns.

 Stand:08. April 2021 /12:00 Uhr

Über uns

Unsere Schule wurde im Jahre 1876 als moderne Fortbildungs- und Berufsschule des Königreiches Sachsen gegründet. Nach umfangreicher Sanierung wurde das Schulgebäude 1996 als Berufliches Schulzentrum der Stadt Leipzig wieder eröffnet. Unser Haus verfügt über großzügige Räume, moderne Ausstattung sowie hervorragende Labore und Werkstätten.

Neue Berufe wurden angesiedelt, so dass mit der Tradition der ausschließlichen Ausbildung im Metallbereich gebrochen wurde.

Seit dem 1. August 2006 wurde das Berufliche Schulzentrum 4 als Außenstelle angegliedert, welches in den Jahren 1997 – 1999 ebenfalls komplett rekonstruiert und erweitert wurde. Auch hier stehen unter anderem für die Anlagenmechaniker und Kfz-Berufe hervorragend ausgerüstete Werkstatträume zur Verfügung.

Den Namen Karl-Heine-Schule erhielten wir im Jahr 2003. Karl-Heine prägte Zeit seines Wirkens Leipzig und die Leipziger Westvorstadt wirtschaftlich und politisch.

Wir sehen in der Namensvergabe eine Ehre sowie unser Leitbild für:
Kompetenz | Handlungs­fähigkeit | Soziales Miteinander | Identifikation

Kompetenz

in Bildung und Erziehung

Wir möchten ein engagiertes und motiviertes Kollegium sein, welches über eine hohe Kompetenz in Bildung und Erziehung verfügt, um Schülerinnen und Schüler zu befähigen, eigene Lernkompetenzen zu entwickeln. 

Handlungs­fähigkeit

in Beruf und Gesellschaft
Wir möchten Wissen, Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln, welche praxisbezogen sind und im (beruflichen) Alltag Anwendung finden. Der Lernstoff soll das reale Leben widerspiegeln und die Schüler zu einer aktiven und kritischen Teilnahme am Unterrichtsprozess motivieren. 

Soziales Miteinander

Respekt, Toleranz und Werte-Orientierung

Wir möchten eine Gemeinschaft darstellen, die demokratische Werte praktiziert und die offen, konstruktiv und kritisch handelt. Wir wollen in einer offenen und kreativen Atmosphäre lehren, lernen und arbeiten. Freundlichkeit, Fairness und Höflichkeit fördern die Freude am Lernen und am Zusammenleben.

Identifikation

mit der Karl-Heine-Schule

Wir möchten, dass Lehrer und Schüler stolz sagen können: Dies ist meine Schule! Die tägliche Bildungs- und Erziehungsarbeit soll ein Gefühl der Zugehörigkeit zur Gemeinschaft stiften sowie die Identifikation mit der Karl-Heine-Schule ausprägen.

Links zu externen Seiten