Berufs­aus­­bil­dung mit Abitur

Berufli­ches Gym­na­sium

Fach­schule Maschi­nen­technik

Berufs­schule

Aktuelles

SÄCHSISCHES STAATS­MINISTERIUM FÜR KULTUS

Schreiben_an_die_Abschlussklassen des beruflichen Gymnasiums

Schreiben_an_die_Abschlussklassen der Berufsschule

 

Fotos-Zeugnisübergabe 2020:   BGy   ;   DuBAS_FS

Schulöffnung / Schulschließung

In den Wochen ab 18. Januar 2021 bis zum 29. Januar 2021 befinden sich die Schülerinnen und Schüler weiter in häuslicher Lernzeit. Die Schulbesuchspflicht wird für diese Zeit aufgehoben. Die Auszubildenden erhalten entsprechend der Blockplanung Aufgaben durch die Fachlehrer. Wir bitten die Ausbildungsbetriebe ihren Auszubildenden angemessene Lernzeit zur Verfügung zu stellen.

Die Klassen/Jahrgangsstufen 12 und 13 des Beruflichen Gymnasiums beginnen nach dem freiwilligen Corona-Schnelltest am 20. Januar 2021 mit Präsenzveranstaltungen. Die Pläne werden von den zuständigen Tutoren übermittelt. Es bleibt in Sachsen auch nach den Beschlüssen der Beratung der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten der Länder vom 19. Januar 2021 beim Präsenzunterricht für die Schülerinnen und Schüler der oben genannten Klassen.

Für alle anderen Auszubildenden, Schülerinnen und Schüler ist der Unterrichtsbeginn ab 8. Februar 2021 geplant. Zur veränderten Blockplanung nach der Verschiebung der Ferien erhalten Sie in den nächsten Tagen Informationen.

Bitte informieren Sie sich  an dieser Stelle über Neuigkeiten zur Schulöffnung.

Ferienregelung

Die Ferienregelungen und der Schuljahresablauf werden im Moment überarbeitet. Entsprechend der Veröffentlichung in den Medien sollen die Winterferien geteilt und verlagert werden.
Die Woche vom 1. Februar – 5. Februar 2021 ist  als erste Ferienwoche der Winterferien geplant. Danach soll mit unterschiedlichen Modellen von Wechsel- und Distanzunterricht für alle Schüler der Unterricht wieder beginnen. Die Osterferien sollen um eine Woche verlängert werden und am 27. März 2021 beginnen.

Wichtig – Aktualisierung ab 2. November 2020

Ab dem Betreten des Schulgeländes ist ein Mund-Nasen-Schutz (MNS) zu tragen. Im Unterrichtsraum besteht ab dem 2. November 2020 ebenfalls eine Tragepflicht.
Nach dem Betreten des Schulhauses besteht die Pflicht zum Händewaschen bzw. -desinfizieren, bevor der Klassenraum aufgesucht wird.

Bitte beachten Sie die weiterhin geltenden Regelungen zur Teilnahme am Unterricht. Schülerinnen und Schüler mit dem Verdacht auf eine Infektion dürfen die Schule nicht betreten. Als Verdachtsfälle sind insbesondere Personen mit Atemwegssymptomatik zu betrachten und Personen, die in den letzten 14 Tagen engeren Kontakt zu einem bestätigten Fall hatten bzw. haben. Ebenso ist Rückkehrern aus Riskikogebieten der Zutritt nur nach Ablauf der Quarantäne bzw. dem vorliegenden Ergebnis der entsprechenden Tests  erlaubt. Bitte melden Sie sich in diesen Fällen telefonisch oder per E-Mail bei uns.

 Stand: 20 Januar 2021 /18:00 Uhr

Über uns

Unsere Schule wurde im Jahre 1876 als moderne Fortbildungs- und Berufsschule des Königreiches Sachsen gegründet. Nach umfangreicher Sanierung wurde das Schulgebäude 1996 als Berufliches Schulzentrum der Stadt Leipzig wieder eröffnet. Unser Haus verfügt über großzügige Räume, moderne Ausstattung sowie hervorragende Labore und Werkstätten.

Neue Berufe wurden angesiedelt, so dass mit der Tradition der ausschließlichen Ausbildung im Metallbereich gebrochen wurde.

Seit dem 1. August 2006 wurde das Berufliche Schulzentrum 4 als Außenstelle angegliedert, welches in den Jahren 1997 – 1999 ebenfalls komplett rekonstruiert und erweitert wurde. Auch hier stehen unter anderem für die Anlagenmechaniker und Kfz-Berufe hervorragend ausgerüstete Werkstatträume zur Verfügung.

Den Namen Karl-Heine-Schule erhielten wir im Jahr 2003. Karl-Heine prägte Zeit seines Wirkens Leipzig und die Leipziger Westvorstadt wirtschaftlich und politisch.

Wir sehen in der Namensvergabe eine Ehre sowie unser Leitbild für:
Kompetenz | Handlungs­fähigkeit | Soziales Miteinander | Identifikation

Kompetenz

in Bildung und Erziehung

Wir möchten ein engagiertes und motiviertes Kollegium sein, welches über eine hohe Kompetenz in Bildung und Erziehung verfügt, um Schülerinnen und Schüler zu befähigen, eigene Lernkompetenzen zu entwickeln. 

Handlungs­fähigkeit

in Beruf und Gesellschaft
Wir möchten Wissen, Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln, welche praxisbezogen sind und im (beruflichen) Alltag Anwendung finden. Der Lernstoff soll das reale Leben widerspiegeln und die Schüler zu einer aktiven und kritischen Teilnahme am Unterrichtsprozess motivieren. 

Soziales Miteinander

Respekt, Toleranz und Werte-Orientierung

Wir möchten eine Gemeinschaft darstellen, die demokratische Werte praktiziert und die offen, konstruktiv und kritisch handelt. Wir wollen in einer offenen und kreativen Atmosphäre lehren, lernen und arbeiten. Freundlichkeit, Fairness und Höflichkeit fördern die Freude am Lernen und am Zusammenleben.

Identifikation

mit der Karl-Heine-Schule

Wir möchten, dass Lehrer und Schüler stolz sagen können: Dies ist meine Schule! Die tägliche Bildungs- und Erziehungsarbeit soll ein Gefühl der Zugehörigkeit zur Gemeinschaft stiften sowie die Identifikation mit der Karl-Heine-Schule ausprägen.

Links zu externen Seiten