Bildungs­gänge2:
Maschinen­bau,
Gesundheit & Soziales,
Ernährungs­wissenschaft,
Mechaniker

BewerbungsCheckliste und Flyer zum Download

BewerbungsCheckliste_BGy.pdf    Flyer_Berufliches_Gymnasium.pdf

Berufliches Gymnasium

Berufliches Gymnasium

Bildungsziel

In den Fachrichtungen Technikwissenschaft (Maschinenbautechnik), Gesundheit und Sozialwesen und Ernährungswissenschaft  können Sie an unserem Beruflichen Gymnasium innerhalb von drei Jahren das Abitur erreichen, wenn Sie die Realschule erfolgreich abgeschlossen haben und sich für Technik, Naturwissenschaft und Forschung bzw. Gesundheit und Soziales oder Ernährung interessieren.

Das Berufliche Gymnasium bereitet vorrangig auf das Stu­dium an einer Universität, Hochschule, Fachhochschule oder Berufsakademie vor, erleichtert jedoch auch durch die berufsorientierte Vorbildung den unmittelbaren Eintritt in einen anspruchsvollen Ausbildungsberuf.

Dauer der Ausbildung

Die Ausbildung im Vollzeitunterricht dauert drei Schuljahre (Klassenstufe 11 sowie Jahrgangsstufen 12 und 13)

Zulassungs­voraus­setzungen

Bewerben können sich Schülerinnen und Schüler, welche die Klassenstufe 10 einer Oberschule besucht und den Realschulabschluss erworben haben. Die Durchschnittsnote aller Fächer sollte besser als 2,5 sein. In den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und in einem der Fachrichtung zugeordnetem Fach:

Technik = Physik
Ernährungslehre mit Chemie = Chemie
Gesundheit und Sozialwesen = Biologie

sollte mindestens zweimal die Note gut erreicht worden sein.

Sollten Sie diese Notenanforderungen nicht erfüllen, Ihre Durchschnittsnote aller Fächer jedoch besser als 3,0 sein, besteht die Möglichkeit der Aufnahme über ein Eignungsgespräch. Der Wechsel von einem allgemeinbildenden Gymnasium nach der Klasse 10 ist ebenfalls möglich. Bei Beginn der Klasse 11 dürfen Sie das 18. Lebensjahr, bei abgeschlossener Berufsausbildung das 21. Lebensjahr nicht vollendet haben. Wir beraten Sie gern.

Bewerbungsmodalitäten

Bis zum 31. März des Aufnahmejahres müssen die folgenden Unterlagen eingereicht werden:

  1. Bewerbungsschreiben
  2. Anmeldebogen / Aufnahmeantrag (siehe Downloadbereich)
  3. Erklärung zur Fremdsprachenbelegung (siehe Downloadbereich)
  4. tabellarischer Lebenslauf mit zwei Lichtbildern
  5. beglaubigte Kopien des Halb- und des Abschlusszeugnisses der 10. Klasse
  6. Erklärung darüber, ob und ggf. mit welchem Ergebnis an einem Auswahlverfahren für ein
    anderes Gymnasium oder Berufliches Schulzentrum teilgenommen wurde
  7. Erklärung darüber, ob die Zulassung zur Abiturprüfung schon einmal verwehrt wurde
  8. Erklärung darüber, ob bereits an einer Abiturprüfung teilgenommen wurde
  9. Einverständniserklärung der Eltern (bei Minderjährigen)
    – Angabe zum Wunsch für die zweite neu beginnende Fremdsprache (Französisch oder Russisch).
Abschlussprüfungen

Folgende Unterrichtsfächer sind Bestandteil der Prüfung:

  1. Leistungsfach (Mathematik, Deutsch, Englisch)
  2. Leistungsfach (Maschinenbautechnik, Gesundheit und Sozialwesen, Ernährungslehre mit Chemie)
  3. Grundkursfächer (z.B. Mathematik, Deutsch, Geschichte/Gemeinschaftskunde, Englisch, Physik)
Abschluss:  Allgemeine Hochschulreife
  1. mit der 1. Fremdsprache – Niveau A (mindestens 6 Jahre zusammenhän­gender Unterricht)
  2. mit der 2. Fremdsprache entweder auf der Grundlage des Unterrichts auf Niveau A oder Beginn einer neuen Sprache auf Niveau B

Sie berechtigt zum Studium aller Fachrichtungen an Hochschulen, Uni­versitäten und Fachhochschulen.

ANTRÄGE - BERUFLICHES GYMNASIUM
Downloadbereich

Berufliches Gymnasium

Aufnahmeantrag 2022/23

Berufliches Gymnasium

Hinweise zur Fremd­sprachen­­belegung

Persönliche Bewerbungs­checkliste zum Download